Krause Glucke aus dem Wald

Normalerweise sammle ich im Herbst immer Pilze aus dem Wald. Durch die lange Trockenheit im September und Oktober, gibt es in diesem Jahr nur sehr wenig Pilze, die ich sonst immer in Massen gefunden habe. Komischerweise habe ich aber schon zweimal eine Krause Glucke entdeckt.

krause-gluckeSie ist wohl eines der leckersten Pilze, die man im Wald finden kann.

Wenn man Glück hat, entdeckt man sie an einem Baumstumpf,  relativ sauber ohne Sand oder Erde.

 

Bei meiner Glucke habe ich das Dunkle entfernt und nur das weisse „Fleisch“ genommen. In einer Pfanne mit Blumenkohl zusammen, ergab dies ein tolles Gericht.

gebratene-krause-glucke      krause-glucke-mit-blumenkohl

Nach dem es nun mehrmals geregnet hat, habe ich in den letzten Tagen wieder im Wald nach Pilzen geschaut und die Idee gehabt, gleich an Ort und Stelle ein Pilzgericht zu kochen.

zutaten

Leider habe ich dabei nur EINE Marone gefunden. Aber für meinen Versuch reichte mir das. Ein Baumstumpf diente als Tisch für meinen kleinen Gaskocher.

marone-mit-speck

der-herd

 

Zum Braten hatte ich mir Biospeck mitgenommen. Natürlich geht auch einfach Bratöl.

So brutzelte ich mir meinen Pilz im Wald. Das Ganze sollte auch als kleiner Test dienen, denn ich möchte wieder mehr Zeit im Wald verbringen, gerade jetzt zur kälteren Jahreszeit.

Aber dazu ein anderes Mal mehr hier im Blog.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s