Sirup und Marmelade aus dem Garten

Gartenernte

 

Nachdem ich einige Flaschen Sirup aus Holunderblüten, Pfefferminze und Zitronenmelisse hergestellt habe, kommt nun der Rhabarber dran.

Rhabarbersirup ist wirklich sehr lecker. Bei der Ernte habe ich auch gleich einige Johannisbeeren gepflückt und zu einer Marmelade verarbeitet. Allein die Farbe dieses Beerenaufstrichs ist schon so toll.

Die wundervollen Mohnblüten haben sich jetzt gerade im  Garten geöffnet und sind doch wirklich wunderbar anzusehen.

 

Mohnblüte

Advertisements

2 Gedanken zu “Sirup und Marmelade aus dem Garten

  1. Hallo Kerstin, ich habe auch schon Holundersirup gemacht. Das Spitzwegerichöl ist auch im Glas an der Sonne.
    Meinen Rhabarber habe ich als Kompott gegessen oder in kleinen Gläser eingemacht. Erntest Du noch Rhabarber? Ich
    dachte, dass man ihn ab Johanni ruhen lassen soll. Mein Stock ist nach dem vielen Regen so riesig geworden, da könnte ich auch noch etwas ernten. Es ist wirklich toll, was uns die Natur so schenkt.
    Herzliche Sonntagsgrüße
    Nele

    • Hallo Nele, ich habe auch noch einiges an Rhabarber übrig, aber wegen der Oxalsäure, soll man ihn nach dem Juni nicht mehr essen. Obwohl man sicher eine große Menge davon essen müsste, um sich zu vergiften.
      Ich geben den Hühnern hin und wieder ein großes Blatt, die mögen die ganz gerne. Und der Rhabarber entwickelt ganz tolle Blüten, wenn man ihn stehen lässt.
      Durch den vielen Regen hier, wächst mein Gemüse richtig gut. Im Moment ernte ich viel Salat und Mangold, bald sind die Zuckererbsen reif. Die Kartoffeln sind leider noch zu klein, da muss ich mich gedulden.
      Liebe Grüße aus dem Moor
      Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s