Pflanze im April – Bärlauch

 

Die Sonnenstrahlen des Tages machen Lust auf einen großen Salatteller mit viel Bärlauch, den es nun endlich wieder gibt. Tomaten, Rucola, Apfel, Blutorange und Tofu sind mit dabei.

Bärlauchsalat

Bärlauchblatt

 

Mit dem Frühling kommt der Bärlauch. Langsam dringt er durch die Erde ans Licht und verströmt seinen Knoblauchgeruch.

Mein Bärlauch hier unter den Buchen, läßt sich nur zaghaft blicken. In Wäldern, häufig in der Nähe von Buchen, kannst du selber auf die Suche nach ihm gehen. In unserer Gegend hier ist er leider recht selten in der freien Natur zu finden.

 

Außer als Salatzugabe oder als Pesto, kann man z. B. seine Blütenknospen zu Kapern verarbeiten. Wenn er blüht, verlieren die Blätter allerdings an Geschmack.

Medizinisch hilft er bei altersbedingten Bluthochdruck, Arterienverkalkung und Verdauungsstörungen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pflanze im April – Bärlauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s