Grüße von den Pferdedamen

Doraja und Friesje

Am Pferdestall bei meinem Kaltblut Doraja, ist immer noch „Sandplatz abäppeln“ und ausmisten angesagt. Die beiden betagten Damen warten auf den Frühling und auf ihre schöne Wiese.

Doraja

Ich mag den Geruch meines Pferdes so gerne. 🙂

 

Aber noch ist es nicht soweit. Die Weidesaison beginnt erst im Mai, wenn auf der Wiese wieder das Gras hoch genug ist.

Also noch etwas Geduld, meine Damen.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Grüße von den Pferdedamen

    • Hallo Maria, Pferde sind einfach wundervolle Tiere, die uns so gut wiederspiegeln können. Ich mag sie sehr gerne, ich war aber nie so ein „Pferdemädchen“, das nur Pferde im Kopf hatte.
      Grüße Kerstin

  1. Meine zwei warten auch schon sehnlichst auf das leckere Grünzeug. Damit es nicht all zu unerträglich wird, das Grün nur anzusehen, wird, wenn der Schnee mal weg ist und das Gras halbwegs wächst, langsam aber sicher angeweidet. 🙂

      • Ja leider. Ich habe einfach immer angst, wie du sagst, das Kolik kommt. Deshalb beginne ich eigentlich meistens schon Mitte März damit. 1 Woche 5 minuten, und das steigernd bis 30 minuten. Sind wir da angekommen ist auf der Koppel meist das Gras bereit gefuttert zu werden. Dieses jahr wird es wahrscheinlich etwas anderst laufen, der Schnee macht nämlich noch keine Anstalten zu gehen; -)

      • Ich beginne beim Anweiden mit einer halben Stunde und steigere dann jeden Tag um eine Stunde. Das hat bislang immer gut geklappt, ich hatte nie Probleme mit meinen Pferden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s