Harzsalbe für alle Fälle

Es sind viele heilsame Dinge in der Natur zu finden. Zum Beispiel Baumharz, aus dem sich recht einfach, eine gute Salbe herstellen läßt.

Harzsalbe

 

Hierzu brauchst du etwas Baumharz und Olivenöl. Nadelbäume, an denen Harz herunterläuft, kannst du fast in jeden Wald finden. Kratze den Harz an einer Stelle, an der er sauber ist, vorsichtig ab.

 

Das Stück Harz wird dann mit dem Olivenöl (die Ölmenge sollte etwas geringer sein, als die Harzmenge)  zusammen in einem Topf (bitte einen alten Topf nehmen) erhitzt bis es flüssig wird. Durch ständiges Rühren kann sich nun Harz und Öl miteinander verbinden.  Das Ganze dann durch ein Sieb oder ähnliches abgießen oder so, das der Bodensatz im Topf bleibt. Dann die fertige Salbe in ein Glas füllen und fest werden lassen. Wenn die Salbe zu fest wird, alles noch mal erhitzen und etwas mehr Öl oder Bienenwachs dazugeben.

Diese Salbe ist ein hervorragendes Wundheilmittel. Baumharz hat eine desinfizierende und antiseptische Wirkung. Im Glas ist die Harzsalbe mindestestens zwei Jahre haltbar. Ich benutze sie schon viele Jahre und bin immer wieder davon begeistert.

Advertisements

2 Gedanken zu “Harzsalbe für alle Fälle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s