Essbares aus dem Moor – Wildkräuter

In diesem Jahr habe ich mich dafür entschieden, möglichst viele Wildpflanzen, die hier um mich herum im Freien wachsen, als Nahrung zu verwerten. Heute möchte ich mal vorstellen, was für Wildkräuter hier direkt vor meiner Haustür wachsen.

Über die Brennessel habe ich schon in einem anderen Blogbeitrag berichtet. Aber es gibt noch viele andere Kräuter.

Wiesen-Bärenklau

Wiesen-Bärenklau

Beitwegerich

Breitwegerich

Brennessel

Brennessel

Giersch

Giersch

Gundermann

Gundermann

Klettenlabkraut

Klettenlabkraut

Löwenzahn

Löwenzahn

Postelein

Postelein

Schafgarbe

Schafgarbe

Taubnessel

Taubnessel

 

Alle diese Kräuter eignen sich für den Verzehr und sie sind wirklich sehr lecker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Klettenlabkraut sollte kurz vorgekocht werden, bevor man es weiter verwendet.

Ich habe einige der Kräuter zusammen mit ein paar Champions in Olivenöl angebraten, einen Nudelteig hergestellt und diesen mit der Kräuterfüllung zu kleinen Teigtaschen geformt.

 

Ernte      Füllung

Teigtaschen      Teigtaschenfüllung mit Sojasoße

Danach wurden sie in siedenem Wasser gar gekocht und mit einer Sojasahne-Kräutersoße vernascht. Mmmmmhhh, sehr lecker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s