Kochen am Lagerfeuer

fladenbrotIch liebe es den Abend an einem Lagerfeuer ausklingen zu lassen. In die Flammen zu schauen und zu entspannen. Aber ich koche auch unheimlich gern am Feuer.

Am schnellsten lassen sich Fladenbrote, ganz einfach aus Mehl, Hefe, Wasser und Salz dort backen. Entweder in einer Eisenpfanne oder direkt auf einen der Steine, die um die Feuerstelle liegen.

Wie schon in einem früheren Artikel von mir erwähnt, koche ich sehr gerne mit Beinwell. Die Blätter mit Tofu oder Käse gefüllt und auf einen Spieß gesteckt, lassen sich gut in einer Pfanne über den Flammen braten.

fladenbrot und beinwellspießeIch habe mir einen großen Topf für das Kochen am Feuer besorgt, mit dem ich Gerichte, wie Ollapotrida koche. Bei diesem Gericht aus dem Mittelalter, kann man alle möglichen Gemüse-, Kräuter- und Fleischsorten, wild gemischt im Topf brodeln lassen.

ollapotrida

 

Auch schnell gemacht und sehr lecker sind Brennesselchips. Dafür einfach die Brennesselblätter in einer Pfanne mit Fett fritieren, salzen, fertig.

Und was kochst du gerne am Feuer?

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Kochen am Lagerfeuer

    • Hallo Stadtpflanze, ja ist es auch und das geht sicher auch in einem kleinen Stadtgarten, über einer Feuerschale oder auf dem Grill.
      Es gibt ja noch viele andere Dinge, die man draußen grillen oder kochen kann, außer Bratwurst. 😉
      Liebe Grüße aus dem Moor
      Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s