Einen Gemüsegarten planen

Heute will ich mal erzählen, wie du einen Gemüsegarten anlegen kannst. Es ist immer gut, sich schon mal vorher Anregungen aus Gartenbüchern zu holen. Mein erstes Gartenbuch war von Marie-Luise Kreuter, Der Biogarten im Jahreslauf. Ein kleines kompaktes Buch, für den Anfang ausreichend.

Für deinen Gemüsegarten solltest du einen Platz wählen, der schön sonnig ist. Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie dein Grundstück aufgeteilt ist und wo eine gute Möglichkeit für einen Garten besteht. Dann solltest du dir gut überlegen, wie groß der Garten werden soll. Es ist sinnvoll nur soviel anzubauen, was du auch später selber essen, bzw. verwerten kannst.

der AnfangIn meinem Fall fand ich eine verwilderte Grasfläche vor, die ich erstmal abtragen musste. Da, wo der Boden dann zu tief lag, habe ich Mutterboden aufgeschüttet.

Wenn diese, meist schwere Arbeit geschafft ist, kannst du mit der Einteilung und Form der Beete beginnen.

Ich habe mich damals für eine runde Gartenform entschieden, da ich viel Platz hatte und etwas neues ausprobieren wollte.

saat

Wichtig ist, die Beete so anzulegen, daß du sie jedes Jahr nach Fruchtfolge wechseln kannst.  So hast du später einen besseren Ertrag. Die Beete sollten so breit sein, daß du sie bequem bearbeiten und von Wildkraut befreien kannst. Auch die Wege sollten breit genug für eine Schiebkarre sein.

 

 

Ich säe und pflanzen in meinem Gemüsegarten nur Biosorten, die sich später auch gut vermehren lassen. Eine tolle Auswahl an Saatgut und Pflanzen findest du unter: www.dreschflegel-saatgut.de. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Saatgut gemacht.

schilderNa dann, viel Spaß beim Umgraben und Gestalten. Mehr Tipps dann ein anderes Mal.

Advertisements

2 Gedanken zu “Einen Gemüsegarten planen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s