Wo der Wolf ist, wächst der Wald

Wie schon angekündigt, möchte ich heute über ein Tier berichten, welches ich sehr eindrucksvoll finde. Es geht um den Wolf, besonders dem Grauwolf.

Ein Tier, welches vom Menschen geliebt, verehrt, aber auch gejagt und getötet wird. Dabei lebt der Wolf in einem ganz ähnlichen Familiensystem, wie der Mensch.

Von Urvölkern verehrt, als Bruder Wolf bezeichnet, wurde er jedoch ab dem Mittelalter, als die Menschen anfingen Nutztiere zu halten und der Wolf ihr Konkurrent wurde, zum Sündenbock und Symbol für das Böse. Auch die Christianisierung hat zum schlechten Ruf des Wolfes beigetragen.

grauwolf

Und so wurde der Wolf in vielen Ländern gejagt und ausgerottet. Und trotzdem: Nach über 150 Jahren gibt es bei uns in Deutschland wieder Wölfe, die aus Polen eingewandert sind. Mittlerweile leben 26 Rudel in unserem Land. Auch in meinem Landkreis (OHZ-Niedersachsen), in dem ich lebe, hat ein Wolf die Wälder durchstreift.

Viele Menschen sehen den Wolf mit gemischten Gefühlen. Und schon werden, trotz langjähriger positiver Erfahrungen mit den Wolfsrudeln in der Lausitz, wieder Gerüchte, Ängste und Vorurteile laut. Oft von Menschen, die sich leider nicht die Mühe machen, sich über diese Tiere richtig zu informieren.                                                                                                                                                                                        Ich habe Verständnis dafür, wenn einige Menschen generell Angst vor dem Wolf haben, so wie andere Angst vor Spinnen, Pferde, Mäuse o.ä. haben. Und auch Verständnis für die Nutztierhalter, dessen Tiere Opfer bei der Nahrungssuche des Wolfes werden. Da ich selber Nutztiere halte, kenne ich diese Sorgen.

wölfe

Aber der Wolf hat eine ganz wichtige Rolle für unser Ökosystem, denn er sorgt auch dafür, daß unsere Natur, unser Wald nicht aus dem Gleichgewicht gerät.

Wenn ein Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf möglich ist, wird sich auch die Einstellung vieler Menschen zur Natur positiv verändern. wolf

Der Wolf kann uns lehren wieder adäquart mit unserer Natur umzugehen. Diese Chance sollten wir nutzen.

Ich glaube, kein Tier wird soviel missverstanden, wie der Wolf. Wer sich über Wölfe informieren will, der kann sehr gute Infos beim NABU unter der Seite: www.nabu.de/aktionenundprojekte/wolf/ finden.

Hudsonbay Wölfe von Tanja Askani

Neu!!! Unter der Seite Wolfsbotschafterin findest du noch mehr Infos zu Wölfen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wo der Wolf ist, wächst der Wald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s