Grünkohlzeit

Ich als Oldenburgerin, bin ja mit dem Grünkohl aufgewachsen. Und im Winter gehört eine kleine Kohltour mit Freunden einfach dazu. Am besten, wenn es draussen knackekalt ist.      ostfriesische Palme 2Für den Grünkohl habe ich aus meinem Garten, die Ostfriesische Palme geerntet. Eine Grünkohlart, die sehr hoch wächst. Ich koche daraus einen traditionellen Oldenburger Grünkohl. Dazu gibt es Kochwurst, Kassler und Pinkel. Und natürlich, schöne mehlige Kartoffeln.

gekochter Grünkohl     tisch gedeckt

Bevor gegessen wird, geht es aber erstmal nach draussen in die Kälte, um einen kleinen oder großen Marsch mit Handwagen (mit Getränken zum Aufwärmen) zu machen.

winterstimmung    Bollerwagen

TorfsaftNach der Rückkehr in die warme Küche, schmeckt der Grünkohl dann doppelt so gut. Dazu ein gutes, dunkles Moorbier.

Weil dieses Gericht sehr fettig ist, kann ein Schnaps nach dem Essen nicht schaden. Hier bei uns im Moor wird dazu Torfsaft, ein sehr bekömmlicher Kräuterlikör, getrunken.

Das Grünkohlessen ist eine schöne alte Tradition, wenn Sie im kleinen Rahmen stattfindet. Besonders viel Spaß macht sie in Ostfriesland, verbunden mit einer Bosseltour.

Ich wünsche allen Grünkohlfans: Guten Appetit!

Advertisements

2 Gedanken zu “Grünkohlzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s