Das Glück dieser Erde…..

…..liegt auf dem Rücken der Pferde

unterwegs

Nun im November beginnt wieder die Wintersaison für einige Tiere. Die Weidezeit für mein Pferd ist vorbei, ab jetzt gibt es Heu und Stroh als Rauhfutter, zusätzlich Kraft- und Minelralfutter und Möhren, mit einem Schuss Apfelessig und Öl als Saftfutter zu fressen. Das heißt auch wieder, mehr Arbeit für mich. Zweimal am Tag füttern und ausmisten, Wasser auffüllen. Trotzdem liebe ich diese Arbeit und möchte sie nicht missen.

Doraja im WinterDoraja und ich

Ich bin erst mit 26 Jahren zum Reiten gekommen. Seit langer Zeit begleitet mich meine Stute Doraja. Vor vielen Jahren mit dem Hänger aus Schweden geholt, lebt sie jetzt schon lange bei mir in Deutschland.

Sie ist ein Nordsvensk, ein Nordschwedisches Kaltblut. In Schweden kommt diese Rasse recht häufig vor und wird dort für Einsätze bei Waldarbeiten eingesetzt und als Freizeitpferd genutzt. Die Nordschweden sind eher kleine Kaltblüter. Hier in Deutschland hat sich diese schöne Rasse leider nicht durchgesetzt und ist daher kaum bekannt.

auf gehts

Doraja lebt im Sommer mit einer kleinen Herde zusammen auf der Weide und im Winter in einem Offenstall mit Sandauslauf, sie ist also immer draussen.

Ich nutze sie als Freizeitpferd für Ausritte im Gelände. Wir haben schon viel zusammen erlebt, waren in der Heide und im Watt, haben an Distanzritten teilgenommen und auch längere Wanderritte zusammen gemacht.

Reiten ist für mich eine der wundervollsten Formen, sich in der Natur zu bewegen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Glück dieser Erde…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s