Kürbiszeit

KürbisHerbstzeit ist auch Kürbiszeit. Um diese tolle Pflanze und die damit verbundenen Traditionen ranken sich viele Geschichten. Mittlerweile ist die Welle aus den USA, Halloween zu feiern, auch bei uns rübergeschwappt.

Ursprünglich kommt der Brauch, einen Kürbis auszuhüllen, mit einer Fratze zu zieren und ein Licht hineinzustellen aus Irland. Damals wurde dafür aber kein Kürbis, sondern eine große Rübe genommen. Diese wurde dann am Samhaim (31. Oktober), in der Nacht der Toten aufgestellt. Über den Samhain erzähle ich mehr in meinem nächsten Beitrag.

Aus den vielen verschiedenen Sorten von Kürbissen, die es bei uns gibt kann man leckere Gerichte zaubern. Schnell gemacht ist immer wieder die Kürbissuppe. Ich koche sehr gerne einen Kürbisauflauf.

Hokaidoauflauf

Dafür einen Kürbis z.B. Hokkaido in Scheiben schneiden, gefächert in eine Auslaufform legen und mit einer Sauce aus Olivenöl, gepressten Knoblauch und Kräutersalz begießen und ab in den Ofen. Kurz bevor die Kürbisspalten gar sind, mit Rosmarienzweigen belegen.  Dazu einen Knoblauchquark. Guten Appetit! 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Kürbiszeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s