Der Beinwell in der Wildkräuterküche

Jetzt im August schenkt uns die Natur allerlei Wildpflanzen von denen wir uns ernähren können und die auch Heilkräfte besitzen. Einer meiner Lieblinge ist der Beinwell.

Beinwell

Die Blätter und Wurzeln dieser Pflanze können zur Heilung von stumpfen Verletzungen (z.B. Prellungen) angewandt werden. Er eignet sich auch gut als Pflanzenjauche (Stickstoff Dünger) für den Gemüsegarten.

Beinwellblätter           Beinwelljauche

Ich verwende Beinwellblätter sehr gerne in der Küche und fülle sie mit Tofu oder Schafskäse, um sie dann zu braten.

Beinwell mit Tofu      Beinwellgericht

Hier ein Rezept zum Probieren:

Beinwellblätter von unten mit Frischkäse bestreichen, Tofuscheiben zwischen zwei Blätter legen und zusammenfalten. Mit Zahnstocher zustecken. Diese Päckchen dann in einen Teig aus Milch, Ei, Mehl und Salz wenden und in Öl anbraten.

Sehr lecker !

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Beinwell in der Wildkräuterküche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s